SCAMUnd schon wieder ein Betrugsversuch…

Ich habe in einer österreichischen Verkaufsplattform (www.willhaben.at) meine Pan European zum Verkauf eingestellt.

Es dauert nicht lange, da erhalte ich von der Telefonnummer +19073122437 eine Anfrage via SMS, am anderen Ende ist eine „Linda Smith“:

Ist Ihr Motorrad auf …. noch zum Verkauf? Antworten Sie mir auf: (lindasmit123@hotmail.com)

pan_european

In Folge meiner Kontaktaufnahme erhalte ich dann folgende Email. Das Scamming beginnt:

Hallo,
Vielen Dank für Ihre response.I’m mit dem Zustand zufrieden und stimmen Sie mit dem Preis, ich brauche Sie, dass meine Spediteur wird für den Pick-up, sobald die Zahlung abgeschlossen worden ist und von PayPal und dem Versand genehmigt kommen zu lassen, Mittel werden diejenigen sein, mir zu helfen, behandeln alle anderen notwendigen Details, um den Deal abzuschließen, wenn sie zu Ihnen nach Hause für die Abholung zu bekommen. .so ich werde es kaufen werden ohne es zu sehen, werde ich die Aufnahme von mit einem privaten Kurierdienst, sobald Sie Ihre Zahlung erhalten und vereinbaren Sie, wenn Sie nicht über ein Konto bei PayPal, es ist ziemlich einfach, sicher und gesichert ist, um eine zu öffnen. Melden Sie sich einfach an www.paypal.com, ich brauche dich, die folgenden Angaben zu machen, so dass ich mit der Zahlung gehen …
Ihre PayPal E-Mail-Adresse:
Ihr Vollständiger Name:
Deine Handynummer:
Preis:
Adresse:
Sobald ich die Zahlung und Ihnen die Mittel zu erhalten, wird das Courier Service kommen für die Abholung bei Ihnen zu Hause an Ihrem bequemen Zeit.
Einen schönen Tag noch.
Prost.

Weiter geht es mit dieser Email:

Dear: Wolfgang Ruthner

This email confirms that you received an instant payment of €6,700.00 EUR from Linda Smith ( lindasmth037@hotmail.com ) via PayPal MERCHANDISE Payment Service.

Reversals: This method of payment can not be reversed.

Status: Pending

See the „Note“ of the pending operation below
Payment Details

Merchandise Amount: €5,400.00 EUR
Transport Charges:   €1,200.00 EUR
Western Union Fee:  €100.00 EUR
Total: €6,700.00 EUR

Transaction: 7UI9998157435632E

Quantity:

Merchandise Status: Purchased

Und noch ein weiteres Email von „Linda“:

Hello
     The transfer has been completed.Please check your in-box or junk for payment Confirmation (wcs@ruthner.at),I am sure you must have see the email from PayPal with the confirmation email that the payment has been made,a total of €6,700.00 EUR was sent €5,400.00 EUR for the Item Purchased and the extra €1,200.00 EUR for the shipping charges and am sure you notice that,which you will be sending €1,200.00 EUR to the address below via western union also while the remain €100.00 EUR is for the western union transfer Fee.
First Name: Marjorie
Last Name: Arain Johnson
Address: 535 gembler rd #613
City :  San Antonio
State : Texas
Zip code:  78219
Country:  USA
You will go ahead now ad send the agent money as soon as possible and send the western union receipt or the information you got from the Western Union to paypal by replying to the message you received from them and as soon as they verify the western union details valid, all your funds will clear and activated into your account Immediately.

Analyse:

Eine Auswertung der Email-Header zeigt, dass die Person die Emails direkt von der Web-Oberfläche von Hotmail, als auch von Google verschickt. Weitere Rückschlüsse auf den Rechner des Absenders sind also leider nicht möglich.
Ein Honeybot – Verkaufsvertrag, der von mir auf einen eigenen Server gestellt wird, mit der Bitte diesen auszufüllen, wird nicht angetastet. So dumm ist man dann offensichtlich auch wieder nicht, sich durch seine IP Adresse zu verraten. Leider drückt man sich  auch davor Pässe mit Personaldaten des Käufers und des Kuriers einzuscannen und zu übermitteln um die Kaufabwicklung nach österreichischem Recht durchführen zu können. 🙂
Die angegebene Person in Texas muss existieren, andernfalls der Betrugsversuch nicht funktionieren könnte. Western Union ist aber hier nicht hilfsbereit (nona, ist ja ihr Geschäft), des weiteren gelten in den US Bagetellgrenzen von $ 5.000,- für Betrug, da rührt also keiner einen Finger.
Die Person Marjorie Arain Johnson scheint auch auf einer US Webseite http://www.criminalrecords.com/records/marjorie-johnson-in-missouri auf.

Weitere Informationen zu Scam (Vorschussbetrug):

http://de.wikipedia.org/wiki/Vorschussbetrug

Die selbe Masche (geht schon seit 2012 so) wird auch hier diskutiert: http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/0046737494577/7

Was wird passieren?

„Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat.“ – Friedrich Dürrenmatt

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +6 (from 6 votes)
Vorschussbetrugsversuch Pan European, 4.2 out of 5 based on 5 ratings

QR Code